Der Webleinstek

Der Webleinstek

Der Webleinstek ist neben dem Palstek ein weiterer wichtiger Universalknoten in der Seemannschaft. Dieser Stek ist jedoch leichter zu erlernen. Bei der Bordarbeit gibt es sehr viele Gelegenheiten ihn anzuwenden.

Unter Belastung zieht sich der Webleinstek sehr fest. Wird er danach wieder entlastet, kann er sich mit der Zeit losrütteln. Nutzt man ihn zum Sichern von beweglichem Gut, sollte man ihn deshalb noch mit einen halben Schlag abschließen. Die Zunft der Weber gab diesem Stek den Namen.